microdis_banner
ngtc_frontplate 008_NGTC Frontplatte microdis_banner

https://www.ib-electronics.de

glasscockpit Airspeed mbb_topcounterpanel

1979:    HIOKI 3007, analoges Multimeter

dies ist mein erstes Messgerät gewesen, welches ich mir als Jugendlicher vom kleinen Taschengeld mühsam abgespart hatte. Das HIOKI 3007 war äusserst zuverlässig und hat immer noch eine gute Genauigkeit von < 2% vom Skalenwert des jeweiligen Messbereiches des Endausschlages.

Das Messgerät hat einen Innenwiderstand von 33kOhm/V, das war damals schon ganz brauchbar. Im Vergleich lag der Innenwiderstand solcher Geräte in dieser Preisklasse meist bei 1kOhm/V oder 10kOhm/V. In den meisten Elektronikschaltungen konnte man damit hinreichend gut messen, ohne die Schaltung durch den Innenwiderstand zu sehr zu belasten und dadurch den Messwert zu verfälschen

Die Instrumentenlagerung per Spanndraht, als “TAUT BAND” bezeichnet, ist etwas ganz Feines. Keine schnöde Spitzenlager, die nach ein paar Schlägen schon so rauh sind, das das Instrumentenwerk und damit der Zeiger hakelig läuft. Die Spanndrahtaufhängung der Instrumentenspule samt Zeiger bewegt sich  immer noch seidenweich, trotz mancher rauher Behandlung.

Das Hioki 3007 hat mich in der Jugendzeit so viele Jahre immer treu begleitet. Deshalb bekommt es hier auch seinen Ehrenplatz.

Hier ein paar Bildimpressionen:

Pict0383_800x
Pict0385_800x
Pict0389_800x
Pict0392_800x
Pict0390_800x

[HOME] [Dichtscheibe] [Appareil antique] [Dosimeter] [DS2020] [HIOKI 3007] [MW Radio "exclusiv"] [Grundig C6200] [Grundig C8800] [Grundig SonoClock] [IBM R60] [Kosmos R+E1] [Sony-ICF35] [Sony-ICF15] [TINY S] [TFT FM2002] [Tiger Moth!] [Modellfliegerei] [Impressum / DSGVO]